Samstag, 9. April 2016

Leckere Thunfisch-Happen

Hallo ihr Lieben :)

Meine Kleine ist leider auf viele Fleischsorten allergisch und deshalb verträgt sie die meisten herkömmlichen Leckerlis, die man kaufen kann. Daher habe ich mich auf die Suche gemacht nach Rezepten für Leckereien, die auch für Kira geeignet sind. Ich möchte diese Rezepte nun gerne mit euch teilen und natürlich sind sie auch für Nicht-Allergiker-Hunde geeignet. ;)

Heute möchte ich euch mein Rezept für selbstgemachte Thunfisch-Hundekekse vorstellen. 


Zuerst lasst ihr den Thunfisch abtropfen. Dann siebt ihr das Mehl und Maismehl in eine Schüssel und vermischt diese dann mit dem Basilikum. Basilikum ist verdauungsfördernd. Wenn euer Hund dies vielleicht nicht verträgt, könnt ihr alternativ auch Petersilie verwenden. Nun gebt ihr den abgetropften Thunfisch hinzu und vermengt diesen mit der Mehlmischung. Nun fügt ihr die 100 ml Wasser hinzu, gerne etwas lauwarm und knetet das ganze bis ihr einen festen Teig bekommt.


Nun könnt ihr den Teig ausrollen, 4 mm bis 5 mm dick. Heiz den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Jetzt stecht ihr mit einer Form die Kekse aus dem Teig und legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Mit einer Gabel pikt ihr ein paar Mal in jeden Keks, damit sich keine Blasen bilden. Nun backt ihr die Kekse 10 min bis 13 min. Die Kekse sollten sich nicht mehr mit dem Finger eindrücken lassen. Die fertigen Hundekeksen schön auskühlen lassen und dann kann genascht werden. ;)
Machen sich prima als besondere Belohnung beim Trick-Training oder Versteckspiel.


Ich hoffe, euch gefällt mein Rezept für die leckeren Thunfisch-Happen. Viel Spaß beim Nachmachen und schreibt mir doch, wie die Kekse bei euren Vierbeinern ankommen.

Bis zum nächsten Mal. Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen