Donnerstag, 19. Mai 2016

Leckere Thunfisch-Spinat-Makronen

Hallo meine Lieben :)Wie versprochen und schon angekündigt, habe ich mal wieder gebacken. Dieses mal meine begehrten Thunfisch-Spinat-Makronen für Hunde. Kira hat sich sehr gefreut und auch schon welche vernascht.



Zunächst taut ihr den Spinat auf, ich verwende hier den tiefgefrohrenen von IGLU, und tropft den Thunfisch ab. Alternativ könnt ihr hier statt dem Thunfisch auch Hühnchen nehmen. Die Hühnchenbrust klein schneiden und kochen. Dann das Hühnchen in einem Mixer klein häckseln. Ich nehme jedoch immer Thunfisch, da Kira Huhn nicht verträgt. Nun gebt ihr den Thunfisch, den aufgetauten Spinat, die Haferflocken und das Dinkelmehl in eine große Schüssel. Vermengt das Ganze mit einer Gabel. Nun könnt ihr ein bis zwei Esslöffel Öl hinzufügen. Ich nehme immer Sonnenblumenkernöl. Rapsöl oder Olivenöl kann man jedoch auch verwenden. Knetet die Thunfisch-Spinat-Mischung nun zu einem schönen Teig. Wenn der Teig zu klebrig sein sollte, könnt ihr ruhig noch etwas mehr Dinkelmehl hinzugeben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech könnt ihr mit zwei Teelöffeln keine Teighäufchen geben. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Makronen ungefähr 20 Minuten backen, bis sie goldbraun werden. Nach 10 Minuten Backzeit wende ich die Kekse einmal, damit sie von beiden Seiten knusprig werden.


Ich hoffe mein Rezept kommt bei euren Vierbeiner auch so gut an. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und würde mich über den einen oder anderen Kommentar freuen.

Bis zum nächsten Mal. Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen