Sonntag, 8. Mai 2016

Neue Mitbewohner im Aquarium

Hallo meine Lieben :)

Ich habe mir nach meiner Umräumaktion ein paar neue Fische geholt. Ein paar Neonsalmer, weil mein Schwarm doch recht klein geworden ist über die Jahre und auch ein paar Amanogarnelen durften mit einziehen.


Sowie mir geht es wohl manch anderem Aquarianer. Manchmal stirbt ein Tier, sei es durch Krankheit oder Altersschwäche und man möchte seinen Fischbesatz etwas vergrößern oder man ist Neubesitzer eines Aquariums, welches nun eingefahren ist und man möchte nun endlich ein paar Mitbewohner haben. Beim Einzug ist jedoch einiges zu beachten. Denn mit Kaufen und ab ins Becken ist es nicht getan. Das wäre auch fatal. Vor dem Kauf sollte man sich immer informieren über die Bedürfnisse der Aquariumbewohner. Wie müssen die Wasserwerte, Temperatur sein? Auch über die Vergesellschaftung sollte man sich vorher informieren. Barsche sollte man nicht mit Friedfischen vergesellschaften.
Da freuen sich nur die Barsche über das leckere Lebendfutter. Hat man sich also ausreichend informiert, kann man sich auch zur nächsten Zoohandlung oder zum nächsten Aquariumshop begeben.


 










Hat man seine neuen Mitbewohner nun nach Hause gebracht, lässt man die geschlossenen Beutel erst einmal im Becken schwimmen. So kann sich die Wassertemperatur etwas angleichen. Nach einer Weile öffnet man nun die Beutel und kippt etwas Aquariumwasser in die Beutel. Ich nehme dazu immer ein Glas, das ich auch nur für meine Aquarien verwende. Wenn die Beutel nicht von alleine im Wasser stehen, könnt ihr sie vorsichtig am Beckenrand mit einer Klammer fixieren. Nach 15 Minuten gebt ihr nun wieder etwas vom Aquariumwasser in die Beutel. Dies wiederholt ihr immer weiter in diesem Abstand, bis die Beutel ungefähr ¾ voll sind. Nun könnt ihr eure neuen Mitbewohner in das Becken gleiten lassen. Achtet darauf, dass keiner im Beutel hängen bleibt. Sind alle im Becken könnt ihr ruhig etwas füttern. Aber lasst die Beleuchtung die nächsten Tage aus, damit Ruhe einkehren kann und sich die neuen Bewohner etwas einleben können.

Wenn ihr noch Anfänger seid, denkt daran immer eins nach dem anderen. Das gilt auch beim Fischkauf. Immer erst eine Art ins Becken und lasst euren Fischen Zeit zur Eingewöhnung, bis ihr eine 2. Art hinzusetzt.

Wenn ihr Fragen oder Anregungen haben solltet, könnt ihr mir gerne schreiben. Auch über Kommentare würde ich mich freuen.
Bis zum nächsten Mal. Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen