Freitag, 10. Juni 2016

Futterspezial Teil 3 Selbst Gekochtes für Hund und Katz

Hallo meine Lieben :)

Heute geht es mit dem „Drittplatzierten“ weiter. Laut meiner Umfrage kochen 14 % von euch für den geliebten Vierbeiner. Das ist auch gar nicht so abwegig. Ich selbst schwinge gelegentlich für Kira den Kochlöffel oder backe ganz gerne einmal leckere Hundekekse. Zwei von meinen Lieblingsrezepten habe ich ja schon mit euch geteilt. Wer möchte, kann hier noch einmal nachlesen.

Leckere Thunfisch-Spinat-Makronen
Leckere Thunfisch-Happen




Die Gründe für das selber Kochen  können sehr vielfältig sein. Zum Beispiel, weil der Hund oder die Katze eine Unverträglichkeit oder Allergie gegen bestimmte Futtermittel. Es kann auch sein, dass man Schonkost zubereiten möchte, weil der Hund oder die Katze krank ist.
Hier habe ich noch ein leckeres Rezept für euch. Dies kommt zum Einsatz, wenn Kira mal krank ist oder wenn ich ihr mal etwas Besonderes machen möchte.
Lachs mit Möhrchen und Kartoffeln


Der große Vorteil ist, wenn man das Futter selbst zubereitet, dass man weiß, was enthalten ist. Jedoch sind einige Dinge zu beachten. Wenn man für seinen Hund oder seine Katze kocht, so sollte man auf Gewürze, wie Salz und Pfeffer, verzichten. Daher sind Essensreste eher ungeeignet. Dann lieber eine Portion vorm Würzen abzweigen. Beim Garen darauf achten, dass das Gemüse nicht zerkocht. Sonst gehen die Vitamine verloren.




Wenn ihr Fisch füttern möchtet, so wie ich das oft tue, müsst ihr darauf achten, dass ihr die Gräten entfernt. Fisch und auch Fleisch könnt Braten, Kochen oder Garen. Auch ein kleiner Schuss Öl im Futter ist von Vorteil. Es hilft die fettlöslichen Vitamine E, D, K, A aufnahmefähig zu machen und enthält viele wichtige Fettsäuren. Ob man Olivenöl oder Rapsöl nimmt, ist jedem selbst überlassen und hängt auch davon ab, was der eigene Vierbeiner mag. Ich nehme immer Sonnenblumenkernöl, da Kira dies wohl am liebsten mag.

Achtet aber darauf, dass ihr keine ungeeigneten Lebensmittel verwendet, die vielleicht sogar giftig sein können für Hund und Katze.
Eine Liste für giftige/ungeeignete Lebensmittel findet ihr hier.
Vorsichtig giftig! Diese Futtermittel machen Hund und Katze krank


Ich hoffe, mein Betrag hat euch gefallen. Wenn ihr Anregungen habt, würde ich mich sehr über einen Kommentar von euch freuen.
Bis zum nächsten Mal. Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen