Freitag, 16. September 2016

Paracord-Halsband selbst gemacht

Hallo meine Lieben :)

Heute habe ich mal wieder etwas Besonderes für euch. Es ist zwar dieses Mal keine einfache Bastelei, aber mit ein bisschen Fingerspitzengefühl, könnt ihr eurem Hund ganz leicht ein selbstgemachtes Halsband machen, denn heute möchte ich euch zeigen, wie ihr aus Paracord ein Halsband flechten könnt.


Doch zunächst möchte ich erst einmal kurz darauf eingehen, was Paracord überhaupt ist. Bei Paracord handel es sich um dünne Nylonschnüre, die aus einem mehrsträngigen Inneren und einem geflochtenen äußeren Mantel bestehen.



Wie viel Schnur ihr für euer Halsband benötigt, hängt von einem vom Halsumfang eures Hundes ab und zum anderen von dem Hersteller eurer Paracordschnüre. Denn je nach Hersteller können Dehnbaket und Stärke der Schnur variieren. Dann spielt es natürlich eine wichtige Rolle, wie fest oder locker ihr knüpft. Zu guter Letzt nimmt natürlich die Knüpfart Einfluss darauf, wie viel Schnur ihr am Ende benötigt. Denn die unterschiedlichen Abschnitte eures Werkes benötigen unterschiedlich viel Schnur. Ich plane immer lieber etwas mehr ein. Überstehende Enden lassen sich zudem leicht abschneiden und dann abbrennen, um ein unerwünschtes Aufrappeln zu vermeiden.


Ich habe mich für die Knüpfart „Wechselschlag“ entschieden, weil dies eine einfach zu knüpfende Version ist. Auch ein Ring lässt sich hier einfach mit einknoten. Zunächst führt ihr die Schnüre durch den Verschluss und befestigt sie durch eine Schlaufe.


Nun führt ihr den äußeren rechten Strang um die beiden inneren Stränge herum, so dass eine Schlaufe entsteht, durch welche ihr den Strang hindurch fädelt.


Den entstandenen Knoten zieht ihr nach oben hin fest.


Die macht ihr auch mit dem äußeren linken Strang.


Nun zieht ihr die Knoten gleichmäßig fest. Jetzt könnt ihr solange weiter knüpfen, bis das Halsband die gewünschte Länge erreicht hat.


Jetzt verknotet ihr nur noch das Ende mit dem Verschluss, schneidet die überschüssigen Schnüre ab, bzw. schmelzt die Enden dann ab.


Und fertig ist das selbst gemachte Halsband für den Vierbeiner. Probiert es doch einfach mal aus. ;)


Ich hoffe, mein Beitrag gefällt euch. Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen. Habt ihr schon einmal mit Paracord gearbeitet?
Erzählt mir doch von euren Erfahrungen. Bis zum nächsten Mal.
Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen