Mittwoch, 23. August 2017

Badespaß im kühlen Nass - Urlaub mit Hund Teil 2

Hallo meine Lieben :)

Unseren diesjährigen Sommerurlaub haben wir mit unserem Jacky verbracht. In unserer ersten Urlaubswoche waren wir an der schönen Ostsee und zwar im schönen Rostock. Natürlich stand der ein oder andere Strandbesuch an.


Für Jacky war es ein Riesenspaß, mit uns durch die Wellen zu preschen. Aber ein Strandbesuch mit Hund muss gut vorbereitet sein. Gerade in der Urlaubshauptsaison sind viele Strände für Hunde gesperrt. Wir haben uns vorab erkundigt welche Strandabschnitte für Hunde freigegeben waren. In Hohe Düne waren das beispielsweise die Strandabschnitte 10 bis 12.

Wichtig ist, dass man ausreichend Trinkwasser für seinen Hund einpackt, denn auch das Ostseewasser ist mitunter sehr salzig. Zu viel davon kann dehydrierend auf den Hund wirken und auch zu Durchfall führen. Ebenso von Vorteil ist eine Strandmuschel oder Sonnenschirm, der dem Hund und auch dem Besitzer gerade an sehr sonnigen, heißen Tagen Schatten spendet. So vermeidet ihr einen gefährlichen Hitzschlag bei eurem Hund. Am Strand weht oft ein kühles Lüftchen, da merkt man die intensive Sonne meist gar nicht so stark. Daher beobachtet euren Hund genau.


Jacky war jedenfalls hellauf begeistert, mit seinen Menschen schwimmen gehen zu können. Natürlich müssten wir darauf achten, dass sich Jacky nicht übernimmt. Wasser ist zwar sein Element, aber Strömungen und auch Wellengang sind nie zu unterschätzen. Daher sind wir nie weit raus geschwommen, sondern sind in Ufernähe geblieben und haben viele kleine Pausen gemacht. Das hat unserem „Lauchkörper“ zwar nicht so gefallen. Aber so erspart man sich und seinem Hund den lästigen Muskelkater am nächsten Tag.

Nach dem ganzen Badespaß haben wir Jacky noch abgebraust. Denn Salzwasser trocknet Haut und Fell aus. Daher ist es ratsam seinen Hund nach einem Strandbesuch einmal abzuduschen.

Wie ist das bei euch? Gehen eure Hunde auch gerne baden? Habt ihr auch schon einen Strandurlaub mit Hund gemacht? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Bis zum nächsten Mal. Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen